4.28  ERSTER ALLEINFLUG

Wie weit bist du schon mit deiner Ausbildung?
Das Ziel der Grundausbildung ist dein erster Alleinflug. Während der Ausbildung hast du:

  • Gefühl für das Fliegen entwickelt
  • Theorie und deren Umsetzung gelernt und
  • Automatismen entwickelt.

Was bedeutet Gefühl für das Fliegen? Das ist nicht leicht zu beschreiben. Du fühlst mit deinem ganzen Körper, was dein Segelflugzeug in einer bestimmten Situation machen will. Du fliegst mit den Füßen locker auf den Pedalen und hältst mit Daumen und Zeigefinger feinfühlig den Steuerknüppel.
Beim Start spürst du, ab wann die Tragflächen das Flugzeug heben, und bei der Landung, wann das Flugzeug anfängt durchzusacken. In der Kurve fühlst du mit deinem Gesäß, ob du sauber fliegst, und wie steil deine Kurve ist.
Zum konstanten Halten der Fahrt schaust du zum Horizont und hältst den Kurs mit Blick auf einen Richtungspunkt in der Ferne. Dein Fluggefühl entwickelst du durch Handeln, Sehen, Erkennen und Spüren. Natürlich sind Theoriekenntnisse sehr wichtig, aber der Fluglehrer hinter dir erkennt sofort, wie weit sich dein fliegerisches Gefühl entwickelt hat. Er merkt, ob du die Bewegungen des Flugzeugs gegenüber dem Horizont wahrnimmst und wie du darauf reagierst.
Sehen, beobachten und mit dem ganzen Körper fühlen, geben dir die Impulse für deine Steuerbewegungen.

Denke daran: 

  • Sicherheit geht immer vor
  • Luftraumbeobachtung ist wichtig, um Kollisionen zu vermeiden.

Dein Fluglehrer achtet vor deinem ersten Alleinflug auf folgende Punkte:

  • gute Starts und Landungen;
  • deine Reaktion bei den Übungen zur Startunterbrechung;
  • deine Orientierung im Flugplatzbereich;
  • deine Steuerbewegungen und deine Ruderführung;
  • deine Luftraumbeobachtung und Fluglagekontrollen;
  • deine Entschlusskraft;
  • letztendlich dein Fluggefühl.

Beherrschst du alle Übungen und hast du deinen Fluglehrern einige gute Flüge hintereinander gezeigt, bist du reif für den Alleinflug.
Wenn die Fluglehrer darauf vertrauen, dass du den Flug vom Start bis zur Landung sicher durchführst, dann wirst du bei guten Wetterbedingungen das erste Mal alleine fliegen. Das geschieht mit dem gleichen vertrauten Doppelsitzer, mit dem du das Fliegen gelernt hast. Ohne Fluglehrer im hinteren Sitz ist das Flugzeug leichter, es wird besser steigen und lässt sich etwas leichter steuern.

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • du bist mindestens 14 Jahre alt;
  • du hast ein gültiges Medical;
  • du hast die theoretische A-Prüfung bestanden;
  • am Tage deines ersten Alleinfluges hast du mit einem zweiten Fluglehrer einen Überprüfungsflug gemacht, er hat deinem ersten Alleinflug zugestimmt und dies im Ausbildungsnachweis bestätigt;
  • Abschnitt A in deinem Ausbildungsnachweis ist komplett ausgefüllt.

Der Fluglehrer wird gemeinsam mit dir dein Segelflugzeug für deinen ersten Alleinflug vorbereiten. Er gibt dir einen Flugauftrag und beobachtet deinen Flug vom Start bis zur Landung.

Wenn du startbereit bist und den Daumen hoch hebst, dann gilt nur noch:
Auf geht’s!

Die letzte Vorflugbesprechung vor dem Alleinflug...

 ...und dann der erste Start ohne Fluglehrer hinter dir.

Der erste Alleinflug ist ein Ereignis das du nie vergisst. Ganz allein, ohne Hilfe des Fluglehrers im großen weißen Segelflugzeug...

 Deine erste Landung alleine. Konzentration... Gleich hast du es geschafft!

Gratuliere! Dein erster Alleinflug ist die größte Leistung deiner Segelfliegerkarriere. Ein uralter, sehnsüchtiger Traum der Menschheit, ging heute für dich in Erfüllung.

Du kannst fliegen!

DER ERSTE SCHRITT IST GEMACHT!
Mit dem ersten Alleinflug ist Ausbildungsabschnitt 1 der Segelflugausbildung beendet und der nächste Ausbildungsabschnitt kann folgen.

Viel Erfolg!